Lage und Topographie

Das sogenannte „Harzhorn“ ist der östliche Teil des Vogelberges, einem in Ost-West-Richtung verlaufenden Höhenzug zwischen Bad Gandersheim und Kalefeld (Karte). Geografisch weitläufiger eingeordnet gehört dieser Höhenzug zu einer Anhäufung von kleineren Erhebungen am westlichen Rand des Harzes.

Die genaue Herkunft des Namens „Harzhorn“ steht nicht fest, könnte jedoch augenscheinlich aus der Form hergeleitet werden: aus der Vogelperspektive ergibt sich für den Betrachter ein Horn bzw. eine Spitze.

Das Harzhorn liegt an einer Senke, in der heute die Autobahn A7 sowie die Bundesstraße 248 in Nord-Süd-Richtung verlaufen. Es ist davon auszugehen, dass hier auch in den vergangenen Jahrhunderten und Jahrtausenden Handelswege entlang liefen.

Während das Gelände am Harzhorn nach Süden flach abfällt, bildet der Höhenzug Richtung Norden eine steile Flanke als natürliche Barriere – ähnlich einer Mauer. Die Topographie hatte vermutlich maßgeblichen Einfluss auf das Kampfgeschehen vor Ort um 235 nach Christus.

© Landkreis Northeim